Donnerstag, 6. August 2015

Konzertbericht + Fotos: The Gentle Storm beim Wacken Open Air 2015

"Matsch, Regen und ein sanfter Sturm!"

Nachdem wir uns nach unserer Ankunft auf dem Wacken Open Air durch gefühlt kilometertiefen Schlamm zur Wackinger Stage gekämpft hatten, brach für uns am 29.07. um 18.30 Uhr der erste Auftritt des Festivals an: The Gentle Storm

Dort waren wir bei weitem nicht die einzigen, denn weder der Matsch noch der ausgerechnet mit dem Beginn des Konzerts einsetzende Regen konnte die Fans davon abhalten, sich vor der Bühne zu versammeln. Für The Gentle Storm selbst bot das schlechte Wetter gleich zwei Vorteile: es passte zu Inhalt und Charakter der Musik und die Band hatte die Gewissheit: "Wer jetzt noch da ist, der will uns wirklich sehen!


Und das hat sich auch für den Zuschauer gelohnt. Das Musikprojekt besteht eigentlich aus Anneke van Giersbergen (Gesang/The Gathering) und Arjen Lucassen (Gitarre/Ayreon) wobei letzterer nur in Ausnahmefällen live dabei ist. Anders bei Anneke, die für die Live-Präsentation ihrer Musik verschiedene Musiker um sich versammelt hat. Darunter Merel Bechtold (MaYaN, Delain, Purest of Pain) und Ferry Duijsens (Agua de Annique) an den Gitarren, sowie Johan van Stratum (Stream of Passion, Christmas Metal Symphony 2013) am Bass. Alle drei engagiert und eine jugendliche Spielfreude ausstrahlend. Darüber hinaus mit dabei Ed Warby (Ayreon, Gorefest) am Schlagzeug und Durchstarterin Marcela Bovio (Stream of Passion, MaYaN), die Aneke beim Gesang unterstützte. Hier stimmte die Chemie der beiden ebenso wie bei der ganzen Truppe. Schon mit dem ersten Song "Endless Sea" konnten Anneke und Co überzeugen, sowohl mit musikalischer Leistung als auch mit einem immer wieder auftretenden Lächeln und viel positiver Ausstrahlung. 

Dominiert wurde die Setlist selbstverständlich vom Debütalbum der Formation "The Diary", welches ein interessantes Konzept aufweist, da es nicht nur den Briefverkehr eines Liebespaares des 17. Jahrhunderts in den Lyrics abbildet, sondern auch in zwei Fassungen existiert - eine sanftere Gentle Version und die härtere Storm Version, die auch auf der Wackinger Stage Eingang fand. Wer jetzt einen ganzen Hurricane erwartet, wird zwar enttäuscht sein, die Musik weiß aber durchaus durch Intensität zu begeistern und die im Ursprung an irische Folklore erinnernden Nummern waren auch im Wackinger Village sehr gut aufgehoben. 
Zwar konnten wir aufgrund anderer Verpflichtungen den Auftritt leider nicht ganz bis zum Ende verfolgen, er wäre es aber auf jeden Fall Wert gewesen. Eine durch und durch gelungene Eröffnung!

Setlist:
1. Endless Sea
2. Heart of Amsterdam
3. Brightest Light
4. The Storm
5. Witnesses (Agua de Annique Cover)
6.  Strange Machines (The Gathering Cover)
7. Fallout (Devin Townsend Project Cover)
8. Shores of India 








Weitere Fotos:


Link zur Bandseite: 
https://www.facebook.com/TheGentleStorm/

(Bei Interesse bleibt weiterhin dran, im Oktober haben wir, wenn nichts dazwischen kommt, ein Video-Interview mit der Band!)




Keine Kommentare:

Kommentar posten