Mittwoch, 23. Juli 2014

Video-Interview, Artikel + Fotos: Molllust 2014

„Ein molllüstiger Tag in Leipzig!“
 
Am 16.07.2014, also Mittwoch vor genau einer Woche, machte ich mich auf Richtung Leipzig zu einem Video-Interview mit Molllust (das Interview am Ende der Seite). Weder eine morgendliche Kotzattacke um 2.00 Uhr, noch ein Adlerangriff, noch Hitze oder eine barbarische Vielzahl von Treppenstufen konnten mich davon abhalten, zu meinem Ziel zu gelangen. Und so kam ich überpünktlich beim vereinbarten Treffpunkt an. …Gut, ich wartete 30 Minute in voller Montur vor der Tür, während die Band sich bereits im Inneren befand, bis ich am Ende zehn Minuten zu spät war und auf die Idee kam: sollte ich vielleicht…klingeln? Ein nervliches Wrack wurde schließlich freundlich von Frank Schumacher (Gitarre/Gesang) begrüßt und nach oben geleitet, wo Janika Groß (Gesang/Klavier) bereits wartete.
 
v.l.n.r.: ich, Janika und Frank
Und so hatte ich mein erstes eigenes Video-Interview mit Molllust – und ich hätte es nicht besser treffen können! Denn abgesehen davon, dass ich die Band musikalisch sehr schätze, haben sich sowohl Janika als auch Frank als sehr sympathische Menschen herausgestellt.
Das kommt denke ich auch im Interview rüber. Darin reden wir unter anderem über die Entstehung der Band und der Musik von Molllust im Allgemeinen, die Mischung von Metal und Klassik, den Geschlechterkampf, das erste Album „Schuld“ und die EP „Bach con fuoco“, über Molllusts Auftritt auf dem M´era Luna, Janikas Zeit mit Haggard und selbstverständlich das neue Album und die dazugehörige Crowdfunding-Kampagne!
Danach durfte ich Molllust noch ins Studio begleiten und sie dort mit neuem Objektiv fotografieren. Janikas Finger flogen nur so über die Tasten und auch Frank machte eine ziemlich coole Figur bei seinen wilden Gitarreneinlagen. Auf jeden Fall machte der Tag deutlich, dass sich eine Unterstützung der Band lohnt!
 
Molllust ist eine Opera-Metal-Band aus Leipzig, die 2010 gegründet wurde. 2012 gewannen sie die Bachfestspiele und ein Jahr später wurden sie die M´era Luna Newcomer 2013. Alle sechs Stammmitglieder bringen einschlägige Erfahrung oder sogar eine klassische Musikausbildung mit – und das hört man ihrer Musik auch an, denn sie spielen professionell, aber vor allem mit Herzblut und Leidenschaft! Dabei bildet ihre Musik eine ganz besondere Mischung aus Klassik und Metal, die so noch nicht zu hören war. Daher werden diejenigen, die Klassik oder Metal mögen, auch Molllust mögen, wer beides mag, wird sie lieben!
 
Die Crowdfunding-Kampagne ist derzeit noch in vollem Gange. Tatsächlich bekommt man für die Beteiligung am Album die coolsten Dankeschön-Geschenke. Ob Janikas erwähnte Kette oder selbstgebackene Kekse, ob einen Auftritt auf der eigenen Feier, ein privates Wohnzimmerkonzert oder Musikunterricht von einem Bandmitglied, es ist für jeden etwas dabei, mal mehr mal weniger ernst. Und selbstverständlich gibt es das neue Album handsigniert und schon zwei Wochen vor dem offiziellen Erscheinungsdatum!
 
Der Link zum Crowdfunding:
http://www.startnext.de/molllust

Zudem hat die Band sehr lustige und kreative Videos zum Thema Crowdfunding gedreht, die auf Youtube zu finden sind:
https://www.youtube.com/channel/UCMTnCnAt7Si_XCJPwMCnj7w

Der Link zur Homepage:
http://www.molllust.com/

Ihre Facebook-Seite:
https://www.facebook.com/molllust?fref=ts


Weitere Fotos aus dem Studio:

 
 
 
 

Das Interview:



Der Link zum Interview auf Youtube (größeres Bild):
https://www.youtube.com/watch?v=gLA50Y8tuXY




 

Keine Kommentare:

Kommentar posten