Montag, 13. Oktober 2014

Sportbericht + Fotos: SC Harsum vs. FC St. Pauli

"Duell der Giganten!"

Am 10.10.2014 fand auf dem Harsumer Sportplatz ein ganz besonderes Fußballspiel statt: SC Harsum gegen FC St. Pauli! Im Zuge dieses Ereignisses war Realisart! vor Ort und hat unter anderem ein kurzes Video-Interview mit Thomas Meggle, dem Trainer des hamburger Vereins, sowie Alois Wirries, dem 1. Vorsitzenden der örtlichen Mannschaft, geführt. (die Interviews findet ihr zu einem Film verbunden im nächsten Post)












Vor dem Spiel: 

Um etwa 17.20 Uhr kam der Reisebus vom FC St. Pauli vor dem Harsumer Fußballplatz an. Die Spieler, allesamt heiß wie ein Vulkan auf das bevorstehende Spiel, gingen daraufhin sofort mit ihrer Ausrüstung in die Mannschaftskabine. Währenddessen lief noch das Vorspiel der kleinen Fußballstars vom SC.

Der Mannschaftsbus von St. Pauli.

Helmut Busche und Alfons Meyer beim Getränkeverkauf.

Die Interviews:

Christian Bönig und Alois Wirries.
Zunächst ging es für mich und Alois Wirries an die Organisation eines von uns ins Auge gefassten Interviews mit Thomas Meggle. Dafür brachte ich Christian Bönig (Vereinsmanager) zunächst mal einen Kaffee, bevor Allo das Thema ansprach. Als ich dann auch noch betonte, dass St. Pauli mein zweitliebster Verein wäre (direkt nach dem SC), war die halbe Miete bereits bezahlt. Nachdem auch die Hürde des Pressesprechers (Christoph Pieper) überwunden war und sich der Trainer tatsächlich zu einem kurzen Interview bereit erklärte, ging es auch schon zügig los. In dem Interview sprechen wir über Meggles Abneigung gegenüber Metal, den Verein, sowie die große Herausforderung "SC Harsum"
Direkt danach ging es mit Alois Wirries weiter, der eine kleine Kriegserklärung Richtung St. Pauli schickte - selbstverständlich in aller Freundschaft.

Beim Interview mit Thomas Meggle. Links im Bild: Christoph Pieper.
Langsam fanden sich mehr und mehr Fans beider Mannschaften ein und die Spieler begannen sich auf dem Platz unter ihren Augen für das Duell ihres jungen Lebens aufzuwärmen. 
Thomas Bludau, Alois Wirries und Bernd Schmid.
Nicola Sarstedt und Pia Krumland vor einem infiltrierten SC-Harsum-Logo.
SC Harsum beim Aufwärmen.
Mechthild Wirries und Sonja Aschrutt, im Hintergrund Richie Olbrich.
St. Pauli-Fanblock von hinten.
FC St. Pauli beim Aufwärmen.

Nach dem Aufwärmen ging es zum gut organisierten Einlauf-Ritual mit Kindern des SC Harsum. Zu diesem Zeitpunkt war allen klar: es würde nicht der letzte Einlauf des Tages sein. 
Perfekt aufs Spiel vorbereitet: Schwarz - Weiß - Grün.
 Die erste Halbzeit geht an... Harsum St. Pauli!

Und schon ertönte der Anpfiff und der Kampf begann. Gleich zu Beginn kam der Ball gefährlich oft auf die Harsumer Spielfeldhälfte, trotzdem konnte ein Tor für St. Pauli lange hinausgezögert werden. Als dann das erste erstmal gefallen war, ging es Schlag auf Schlag und die Tormusik erklang in beinahe regelmäßigen Abständen - Leider nur ein einziges Mal für den SC. Das entsprechende Tor wurde von Dennis Wulfes erzielt, der dem Verein einen Ehrentreffer in der ersten Spielhälfte bescherte. 
Gemeinsam mit meinen Freundinnen zog ich indes ein wenig herum, als ich auf den St.-Pauli-Fanblock aufmerksam wurde, der im lauten Gleichklang den Namen seines bevorzugten Vereins rief. Da hatte Harsum bereits einige Tore kassiert und ich dachte: Das kann ich auch. Also begab ich mich nahe an die Menge und brüllte mit allem, was die Lunge hergab: "HAR-SUM! HAR-SUM! HAR-SUM!" Nachdem abrupte Stille eingetreten war, sich mir zahlreiche Gesichter zuwandten und ein "Du bist aber mutig!" zu mir durchdrang, beschloss ich, dass es an der Zeit sei, den Rückzug anzutreten. Die Folge war die Bitte meiner ängstlichen Gefährtin, sie beim nächsten Mal vorzuwarnen, damit sie noch rechtzeitig abhauen könne. Dabei soll an dieser Stelle gesagt sein: die St. Pauli-Fans waren sehr sympathisch mit ihren Trikots und Flaggen, teilweise von weit her für ihren Verein angereist. 
Thomas Meggle: Auch beim Trainingsspiel hoch konzentriert.
Torschütze Dennis Wulfes.
Patrick Stappenbeck.
Mechthild Wirries - erste Anlaufstelle für St.Pauli-Fans direkt nebenan.
Gastmannschaft.
Hier fällt das Tor.
Neuer Spieler wärmt sich auf.
Freiwillige Feuerwehr, darunter Bastian Schillmöller (2.v.r.)

 Zweite Halbzeit - Glück in der Liebe für Harsum!

Auch in der zweiten Spielhälfte hatte der SC Harsum kein Glück im Spiel. Dies veranlasste den Stadionsprecher dazu, nicht mehr die Spieler-Aufstellung vorzulesen - er brauchte seine Stimme noch für das Verkünden der Tore. Die erzielte weiterhin St. Pauli. Allerdings wurden diese nach hinten hin immer weniger und der eindeutige Siegeszug durch einem Treffer nach dem anderen konnte nicht bis zum Ende durchgehalten werden. Vielleicht um Kräfte für das Spiel gegen Köln am nächsten Tag zu sparen, vielleicht weil die Harsumer Jungs nochmal eine Schippe drauf gelegt haben. 

Harsumer St. Pauli-Fans - so süß kann Verrat sein;)
Ulrich Meyer und Bern Schmid.
Ein bisschen Spaß muss sein.
Roland Kreipe und Günther Gronau.
Christian Bönig.
Harsumer Fans, in der Mitte: Christine Wilke.
Kurz nach dem Schlusspfiff.
 1:11 - Ein knapper Sieg für den FC St. Pauli!

Das Endergebnis offenbarte einen eindeutigen Sieger. Mehr enttäuschend als dieses war aber die Stimmung. Bei einem solchen Sensationsspiel hatte ich mir gerade auf Harsumer Seite irgendwie mehr Begeisterung, Anfeuerungsrufe und Banner vorgestellt. Andererseits war die Stimmung nach dem Spiel überraschend gut, die Niederlage wurde würdig weggesteckt und irgendwie war die bloße Ausrichtung des Spiels allein ein besonderes Highlight für den Verein. 
Nach dem Spiel haben noch einige Kinder Autogramme von den Spielern bekommen und manche haben sogar ein paar Fotos gemacht. Insbesondere Torwart Philipp Heerwagen konnte sich gar nicht losreißen, nachdem er aus der Kabine kam. Da wurden die Metallkoffer immer und immer wieder abgestellt, um auch noch das letzte Kind glücklich zu machen - so etwas hinterlässt dann einen so sympathischen Eindruck, dass die, die vorbei gegangen sind, weniger im Gedächtnis haften blieben. 

Nachspiel-Interview mit Thomas Meggle.
Philipp Heerwagen mit Kindern.
Harsums Trainer Frank Eckhardt, St. Paulis Kotrainer Timo Schultz, dritte und erste Vorsitzende des SC Harsum.
Falscher St.Pauli-Spieler...
...enttäuscht Fans.
St.Pauli-Fan sprengt Harsumer Fanfoto!
Zu guter Letzt startete ich den Spielerkabinen noch einen kleinen Besuch ab. Hier herrschte keine schlechte Laune und es versammelten sich die verbliebenen Harsumer Fußballer noch einmal für ein Gruppenfoto.


Auf dem Weg zum Auto aufgenommen:


Harsumer Clubhaus.
Timo Rosentreter und Freund. Im Hintergrund: Mark Sauk.
Lisa, Andre Hartmann und Uwe Hartmann.
Christoph Bodenburg und Freunde.

Fazit: 

Alles in allem gab es für Harsum zwar überraschenderweise und zur Verwunderung nahezu aller Beteiligter keinen Sieg, die ganze Aktion hat sich aber für die Zuschauer trotzdem gelohnt. SC Harsum gegen FC St. Pauli war ein Event, das frischen Wind ins Dorfleben gebracht hat. Ein Event, das am Ende vielleicht sogar die ein oder andere Brücke geschlagen hat. Mindestens aber ein Event, das einen schönen Abend mit sich brachte.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön aus der Sicht einer Zuschauerin an alle Beteiligten!
Zudem besonderer Dank an Thomas Meggle für das Führen eines ungeplanten Interviews vor einem Spiel und trotz eines erwarteten Anrufs.

(wer sich auf einem Foto entdeckt hat, von mir aber nicht identifiziert wurde, kann sich gerne per Mail bei mir melden, dann trage ich das nach)







Keine Kommentare:

Kommentar posten