Dienstag, 9. Juni 2015

Video-Interview + Artikel: DragonForce 2015

"We through everything in this album!"

Schön gesagt, was auch mein Gefühl bei DragonForces aktuellem Album "Maximum Overload" war: Hier bekommt der Hörer die maximale Ladung Power Metal mit gewohntem Drachenmacht-Speed und erneut sehr gutem Gesang von Marc Hudson. Mit dem hatte ich am 16.01.2015 ein Video-Interview in der Hamburger Markthalle, wo die Band als Epicas Very Special Guest angekündigt war.

Mit Marc Hudson/ Foto: Sam Totman

Tatsächlich hatte man mich im Vorfeld ausgiebig vor den berühmt-berüchtigten Power-Metalern von DragonForce gewarnt. Da fielen Sätze wie "Die sind total krank!" oder "Nimm dich bloß in acht!", was dafür sorgte, dass ich mich zunächst mal wie Rotkäppchen auf dem Weg durch den großen düsteren Wald fühlte, als ich den Backstage-Bereich allein betrat. Schon sah ich mich umzingelt von den Wölfen........., die sich als absolut freundlich und hilfsbereit herausstellten, ich kann also nichts von alledem bestätigen. 

Foto: Sam Totman
Da mein Interview-Partner fehlte, waren es zunächst mal Frédéric Leclercq (Bass, Ansätze von Deutsch?!) und Herman Li (Leadgitarre), denen ich meine Belange erklärte. Letzterer machte sich dann sogar die Mühe, einen Platz für ein Video-Interview zu finden, wo er den erwarteten Bandsänger später hinschickte (spätestens nachdem dessen erste Handlung war, Isaac Delahaye zu bitten, mit dem Gitarrespielen aufzuhören, wurde es dann zu einem unerwartet lustigen Tag). Wie sympathisch Marc tatsächlich ist, kann man unschwer im Video erkennen (sieht man von der schlechten Beleuchtung mal ab). In diesem sprechen wir unter anderem über seine Meinung zum Gastgeber Epica und Deutschland, den Verbleib von Keyboarder Vadim Pruzhanov und selbstverständlich über "Maximum Overload" und über vieles mehr! 

Das Interview:



Keine Kommentare:

Kommentar posten