Sonntag, 22. Juni 2014

Preview: Wacken Open Air 2014

„Metal forever! Oder Das Wunder von Wacken“

Bald ist es wieder so weit! Vom 31. Juli bis zum 3. August verwandelt das Wacken Open Air die Acker des kleinen Örtchens in eine brodelnde Metalmasse! 2014 handelt es sich zudem um das 25 jährige Jubiläum des Festivals.

Foto: Sven Bröker
Im Jahre 1990 fand das Wacken zum ersten Mal statt, seitdem wuchs das Festival jedes Jahr, sah viele große Künstler kommen und gehen, und ist mittlerweile so beliebt, dass die Tickets noch in der Festivalwoche für das kommende Jahr ausverkauft sind. Was gleichzeitig bedeutet, dass die Musikfreunde zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht wissen, für welches Line-Up sie bezahlen.

In diesem Jahr wurden sie mit einer interessanten Mischung, die auf deutscher Seite vor allem Richtung Mittelalter/Folk geht, überrascht. Hier sind unter anderem Schandmaul, Dunkelschön und Faun mit von der Partie, wobei besonderen erstere eingängige Festivalerfahrung mit mehr als nur einer Band mitbringen. Darüber hinaus gibt es internationale Metal-Stars wie die schwedischen Power-Metal-Vertreter Hammerfall und die Melodic Death Metal Band Arch Enemy, sowie die nahezu legendären Bands aus den USA: Slayer (Trash Metal) und Steel Panther (Glam Metal). Darüber hinaus kommt mit Apokalyptica nahezu obligatorischer Metal aus Finnland hinzu, wobei der klassische Anklang, in diesem Fall verkörpert durch Violincellos, ebenfalls eine Tendenz von 2014 ist. Weitere Namen sind Avantasia (Soloprojekt des Sängers von Edguy, Tobias Sammet) oder der deutsch-türkische Comedian Bülent Ceylan, der weitere Abwechslung ins Festival bringt und der durch sein aktuelles Programm „Haardrock“ mit Sicherheit die gewohnte Mischung Metal und Comedy bringen wird. Neben jüngeren Acts wie der Cover-Band Victims of Madness werden auch Bands der ersten Stunde wie die Rocker von 5th Avenue 2014 ihr Comeback feiern. Ebenso Kreator kehren wie angekündigt zurück („The Kreator will return!“).
Foto: Sven Bröker
Neben all diesen regulären Teilnehmern, fand auch dieses Jahr das bereits etablierte Metal Battle statt, bei dem aus verschiedenen Ländern ein Gewinner ermittelt wurde, der je nach dem am Mittwoch oder Donnerstag auftreten darf, für Japan wäre das z.B. Hellhound.
Alles in allem ein vielversprechendes Line-Up, dessen einziges Manko möglicherweise die nach wie vor reduzierte Anwesenheit von Symphonic Metal und Female-Fronted-Bands ist (anwesend ist zum Beispiel die Neugründung Neopera), zudem die Abwesenheit eines wirklich gewaltigen Headliners. Musikfreunde, die eben wegen dieser anreisen, werden sich aber zumindest an letzterem nicht stören. Denn prinzipiell steht das Line-Up ganz im Zeichen eines „Best of 25 Jahre Wacken“ – viele alte Bekannte sind dabei, um den Zuschauern bei diesem besonderen Jubiläum einzuheizen. Zudem bieten viele der Bands eine Special Show extra zu diesem einen Event an, Eric Fish beispielsweise kommt mit (Überraschungs-)Friends! Anwesende Größen des Metals wären neben bereits vorher genannten Saxon, Children Of Bodom, Motorhead, King Diamond, WASP, Megadeth und Amon Amarth.

Foto: Sven Bröker
Insgesamt warten die Veranstalter des Wacken Open Air 2014 also erneut mit einer Vielzahl an unterschiedlichsten Bands und Metal pur auf! Dazwischen immer wieder abwechslungsreiche „Außenseiter“, die für die Vielfältigkeit des Festival garantieren.
Besitzer einer Eintrittskarte und auch Käufer der späteren DVD oder Zuschauer im Fernsehen können sich also ganz ihrer Vorfreude hingegeben.

25 Jahre Metal, 25 Jahre Leidenschaft, 25 Jahre Headbanging -25 Jahre Wacken!

 

Weitere Informationen sowie das vollständige Line-Up findet ihr unter www.wacken.com.

Mehr zum Wacken in Kürze auch auf Realisart!
 
 
 
 
 




 

Keine Kommentare:

Kommentar posten